Sportzahnschutz - Der perfekte Mundschutz für den Sportler (Playsafe)

Sportzahnschutz - wozu?

Diese Frage kommt von vielen Sportlern, die nicht richtig wissen, was der Mundschutz für ihre Sportart ausgerechnet bewirken soll. Und dabei ist es so einfach: Wie schon der Name sagt, schützt der Sportmundschutz die Zähne beim Sport. Gefahren lauern immer dort, wo wir uns bewegen. Besondere Gefahr entsteht, wenn es zu direktem Körperkontakt kommen kann oder wenn auch noch Schläger im Spiel sind. Beispiele verschiedener Logos und Motive möglich auf dem Sportzahnschutz siehe Beispiele...

Sportarten

Beim Sport lauert immer die Gefahr einer Verletzung. Dem ein oder anderen sind die Sportarten bekannt, die für Mund und Zähne eine besondere Gefahr bieten. Bei wenigen Sportarten ist ein Mundschutz vorgeschrieben, aber für viele wird empfohlen, den Sport mit einem Mundschutz auszuüben. Hier eine Übersicht von Sportarten mit Körperkontakt oder mit Schläger, die gerade im Mundbereich schwere Verletzungen hervorrufen können (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

American Football Baseball Basketball Biking
Boxen Eishockey Feldhockey Fussball
Handball Judo Karate Kickboxen
Motocross Reiten Ringen Inlineskating

Verletzungsgefahr / Kieferfraktur

Ein Kieferbruch ist eine lange, schmerzhafte Angelegenheit. Wenn ein Sportler einen Mundschutz trägt, kann er das Risiko minimieren, da der Schlag durch die dicke des elastischen Materials gut absorbiert werden kann und gleichfalls weitergeleitet wird an die Umgebung .

Zu den häufigsten Verletzungen in der Zahnmedizin zählen die Sportunfälle: mehr als 30 % der Verletzungen im Mundbereich kommen durch Sportunfälle. Bei vielen Sportarten ist ein Knie- oder Gelenkschutz sowie ein Helm heute obligatorisch, aber ein individueller Mundschutz für die Zähne wird sehr häufig vernachlässigt. Nicht nur im Profisport, sondern auch im Freizeitsport ist ein Mundschutz auf jeden Fall zu empfehlen. Statistiken belegen, dass gerade im Freizeitsport besonders viele Mundverletzungen mit Zahnfrakturen auftreten. Mit einem Sportmundschutz, wird die Gehirnerschütterungsggefahr stark vermindert.